GESCHWISTER-SCHOLL-SCHULE

GRUND- UND WERKREALSCHULE

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Pressespiegel Beim Schulfest drehte sich alles um Pilze

Beim Schulfest drehte sich alles um Pilze

E-Mail Drucken PDF

Beim Herbstfest der Geschwister-Scholl-Schule waren alle Schüler auf den Beinen – Unterhaltung und Spielstationen

Leimen-St. Ilgen. (sg) Beim Herbstfest der Geschwister-Scholl-Schule drehte sich alles um das Thema „Pilze“. Alle Gruppen, die sich an der „Pilz-Ausstellung“ beteiligten, bekamen Preise. Die drei Besten durften sich über besondere Gutscheine, gesponsert vom Freundeskreis der Schule, freuen. Platz eins belegte die Jupiter-Klasse von Katrin Kröning-Lüdde mit ihren „Wundersamen Pilzen“. Die Technikgruppe von Katrin Zürn belegte mit ihren „Plastischen Großpilzen“ Platz zwei. Und der dritte Platz ging an Familie Schulz für ihr „Feen-Dorf“.

„Die Teilnahme am Einzelwettbewerb war ebenfalls toll: 25 Exponate wurden eingereicht“, informierte Freundeskreis-Vorsitzende Karin Afrath-Weißer. Die meisten Stimmen erhielt das „Pilz-Haus mit Schlümpfen“ von Jana Stein. Klara Seifert belegte den zweiten Platz mit „Fünf Fliegen und Steinpilze“. Dritter wurde Daniel Hack mit seinem „Beleuchteten Pilz-Haus“.

Wie immer gab es beim Herbstfest der Schule auch eine Schätzaufgabe. Diesmal galt es die Frage zu beantworten: Wie viel wiegt der aus Ton gearbeitete Steinpilz? Das Schätzgewicht musste in Milligramm notiert werden. Der Steinpilz wog exakt 2 779 000 Milligramm. Mit ihrer Schätzung am dichtesten dran war Kerstin Nowarra.

Auch an anderer Stelle war bei traumhaftem Wetter beim Herbstfest rund um die Schule und in den benachbarten Hallen viel geboten. Alle Schüler waren auf den Beinen. Auch die Kooperationspartner waren vor Ort und beteiligten sich in irgendeiner Form am Schulfest.

Der Schulchor und die Mundharmonika-Klasse eröffneten das Fest musikalisch. In der Kurpfalzhalle bot die offene Kinder- und Jugendarbeit Friedrichstift „Action“ mit „Funballs“ an. Im großen Pausenhof gab es verschiedene Spielstationen. Fliegende Küsse, Nadel im Heuhaufen, Fang die Nuss, Dosenwerfen XXL und Tischtennisspiele waren im Angebot. Die Schulsozialarbeit hatte eine Buttons-Maschine dabei, die Kultur- und Sportgemeinde bot Handballspiele, die Schülermitverantwortung hatte eine Pilz-Pfanne vorbereitet und der Förderverein hatte einen Luftballonwettbewerb organisiert. Es gab in den Schulhäusern auch Spiel- und Bastelangebote sowie Kinderschminken. Die Fachschaft Religion betreute die Kaffee- und Teestube und es gab einen Verkauf von Eine-Welt-Waren. Der Musikverein St. Ilgen war als Kooperationspartner der Schule mit dem Wurfspiel „Triff den Ton“ und einem Geräusch-Memory vor Ort. Im Lehrerzimmer war die Tombola des Fördervereins aufgebaut. In der Pausenhalle gab es ein Glücksrad und Geschicklichkeitsspiele.

Gut verköstigt wurden die Gäste auch: Es gab Kartoffel-und Kürbissuppe, frische Waffeln und jede Menge Kaffee und Kuchen. Der Erlös des Herbstfestes kommt dem Projekt „Bewegte Pause“ und damit der Aufwertung des Schulhofes zu Gute, informierte Rektorin Konstanze Stöckermann-Borst.

Beim Schulfest drehte sich alles um Pilze

RNZ-Artikel von Sabine Geschwill vom 26.Oktober 2017 zum Herbstfest der GSS-St.Ilgen

 Sabine Geschwill  Homepage  26.10.2017  122.34 KB  398

 

Zufallsbild

Übersetzung

Wikipedia