GESCHWISTER-SCHOLL-SCHULE

GRUND- UND WERKREALSCHULE

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
GSS-St.Ilgen ::: Schule im Team

„Schlangen“ kickten am besten

E-Mail Drucken PDF

Schul-Soccer-Cup fand im Otto-Hoog-Stadion statt

Leimen. (sg) Das Spiel um Platz Drei war beim Schul-Soccer-Cup an Spannung nicht mehr zu überbieten. Nach der regulären Spielzeit ging es in die Verlängerung und brauchte noch ein Neunmeter-Schießen, ehe der Sieger feststand. Die Mannschaft „Die Coolen“ der Otto-Graf-Realschule konnte sich schließlich mit 3:2 gegen das Team „FC RK“ der Geschwister-Scholl-Schule durchsetzen.

Höhepunkt des Schul-Soccer-Cups im Otto-Hoog-Stadion des VfB war aber das Spiel um Platz eins. „Die Schlangen“ der Otto-Graf-Realschule hatten es bei schweißtreibenden 30 Grad souverän ins Finale geschafft. Dort trafen sie auf „The Crew“ der Friedrich-Ebert-Werkrealschule aus Sandhausen. In den sechs Minuten Spielzeit schossen die Schlangen zwei Tore und holten sich damit verdient den Turniersieg. Bei der Siegerehrung hatten die Spieler allen Grund zum Jubeln. Sie durften von der Vorsitzenden des Freundeskreises der Geschwister-Scholl-Schule, Karin Afrath-Weißer, den Wanderpokal in Empfang nehmen.

Für die besten Teams hatte Rainer Federolf vom Sozialamt der Stadt Präsente vorbereitet. Der beliebte Schul-Soccer-Cup wurde von Stadt, Jugendgemeinderat, Schulsozialarbeit und der Offenen Kinder- und Jugendarbeit des Friedrichstifts sowie dem VfB Leimen organisiert. VfB-Vereinsvorsitzender Kai-Uwe Kalischko hatte die Fußballmannschaften auf den Kunstrasenplatz ins Otto-Hoog-Stadion eingeladen. Die Organisatoren lobten die tolle Stadionatmosphäre. Bei 30 Grad und durchgängigem Sonnenschein waren die Schattenplätze auf dem Sportgelände trotz reichlich Wasser am Spielfeldrand zur Abkühlung gut gefragt.

Das Fußballangebot richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Klassen. Dreizehn Schulmannschaften hatten sich bei Schulsozialarbeiter Frank Genthner angemeldet. Sechs Teams entsandte die Otto-Graf-Realschule Leimen zum Turnier, vier Mannschaften stellte die Geschwister-Scholl-Schule St. Ilgen und drei Teams nahmen von der Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen teil.

Die Mannschaften konnten sich aus verschiedenen Klassenstufen einer Schule zusammensetzen. Eine Mannschaft bestand aus sieben Spielern: vier Feldspieler, ein Torwart und zwei Auswechselspieler. Besonders hervorgehoben wurde von Frank Genthner die Teilnahme einer reinen Mädchenmannschaft. Darauf war auch Fußball-AG-Leiter Martin Kohler von der Otto-Graf-Realschule stolz. Zusammen mit Neuntklässlerin Lea Wulle, die sich zum DFB-Juniorcoach ausbilden ließ, hat er das Team „Bad Girls“ auf das Schulturnier vorbereitet.

Die Besonderheit des Mädchenteams: „Sie sind alle super ehrgeizig“, wusste Kohler. Über 30 Mädchen trainieren derzeit in der Fußball-AG der Realschule. Zwei Teams konnten jüngst zu „Jugend trainiert für Olympia“ entsendet werden.

Gelobt wurde von Frank Genthner die optimale Zusammenarbeit mit seinen Kolleginnen Sabrina Uhl von der Friedrich-Ebert-Werkrealschule und Olga Galts von der Otto-Graf-Realschule bei der Turniervorbereitung. Tanja Todt, Jeremy Dietmann, Sebastian Langer, Buket Baykan und Sadiye Soder waren vom Jugendtreff „Basket“ des Friedrichstifts vor Ort und kümmerten sich um einen reibungslosen Turnierverlauf. Als Schiedsrichter waren Wahab Baig, Sawel Chaudry und Daniel Chaudry im Einsatz.

Am 1. Juli laden Stadt, Friedrichsstift und Flüchtlingshilfe rund um den neuen Jugendtreff „Basket II“ am Fischwasser zu einem Kinder- und Jugendfest ein.

"Schlangen" kickten am besten

RNZ-Artikel vom 1.Juni 2017 zum Schul-Soccer-Cup

   26.06.2017  124.57 KB  262

 

Walldorfer Nacht der Ausbildung

E-Mail Drucken PDF

„Was soll ich bloß werden?“ Viele Antworten auf diese Frage bot die „Walldorfer Nacht der Ausbildung“ am 19. Mai. Diese besuchte die Klasse 9a gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hübner.

20 Unternehmen und Institutionen waren von 17 Uhr bis 22 Uhr im Industriegebiet und in der Stadtmitte vertreten, um allen Interessenten Rede und Antwort zu stehen, von den "Großen" wie SAP und Heidelberger Druckmaschinen über Handwerksbetriebe bis hin zu Hotel, Apotheke, Anwalt oder Modehaus. Die nächtliche Tour wurde uns ganz leicht gemacht, denn es verkehrte zwischen dem Bahnhof Wiesloch-Walldorf und den Haltestellen der Firmen ein Bus-Shuttle-Service, der uns von Station zu Station brachte. Wir erfuhren viel über die angebotenen Ausbildungsstellen und kleine Aufmerksamkeiten der Firmen versüßten uns diesen Tag noch.

 

Rotpinkblaugrüntag

E-Mail Drucken PDF

Rotpinkblaugrüntag 24. Mai 2017

Bericht vom Rotpinkblaugrüntag der SMV der GSS-St.Ilgen am 24. Mai 2017

   22.06.2017  725.99 KB  489

 

1.Tchoukballturnier der Klassen 7-10

E-Mail Drucken PDF

1.Tchoukballturnier der Klassen 7-10

Bericht vom 1.Tchoukballturnier der Klassen 7-10

   22.06.2017  791.25 KB  221

 

3. Berufe- und Ausbildungsmesse

E-Mail Drucken PDF

3. Berufe- und Ausbildungsmesse Leimen-St.Ilgen

Einladung und Infopaket zur 3. Berufe- und Ausbildungsmesse Leimen-St.Ilgen am Mittwoch, den 21.Juni 2017 von 11 - 14 Uhr in der Kurpfalzhalle St.Ilgen.

   31.05.2017  1.1 MB  423

 


Seite 4 von 81

Zufallsbild

Übersetzung

Wikipedia